Möchtest du mehr Leidenschaft in deinem Liebesleben?

Dann hol dir jetzt deinen persönlichen 10% Gutschein-Code auf deinen Blickfang-Shop-Einkauf, der dir dabei hilft, (wieder) ein gewaltiges Feuer in deinem Liebesleben zu entfachen!

Multiple Orgasmen – Ich komme und komme und komme!

Von Sergej Ryan Fischer | Sex & Verführung

multiple orgasmen

Für die meisten Menschen ist der Orgasmus der Höhepunkt, auf den sich der Sex zusteuert. Doch die wenigsten wissen, dass es sogar möglich ist, diesen Höhepunkt wieder und wieder erleben zu können. Dieses Phänomen nennt man Multiple Orgasmen.

Doch betrachten wir vorerst einmal, was man darunter genau versteht? Momentan existieren genau zwei Definitionen, die sich vor allem in ihrem zeitlichen Abstand unterscheiden:

1. Die Orgasmen folgen direkt aufeinander.

2. Die Höhepunkte kommen mit zwei bis zehn minütigen Unterbrechungen.

Die meisten verstehen unter dem multiplen Orgasmus ersteres.

Bei den kurz aufeinanderfolgenden Orgasmen bleibt die Erregung konstant erhalten, während bei den Höhepunkten, die zeitlich voneinander getrennt sind, die Lust jedoch wieder neu aufgebaut wird.

Multiple Orgasmen bei Frauen

Im Allgemeinen werden eher den Frauen die multiplen Orgasmen zugeschrieben.

Um zu verstehen, warum die Damenwelt im Hinblick auf die Fähigkeit multiple Orgasmen zu empfinden vielleicht ein klein wenig bevorzugt ist, betrachten Wir einmal die 2 verschiedenen Orgasmus Typen der Frauen:

  • Der Peak-Typ
    Für die Frauen des Peak-Typs ist der Orgasmus der Gipfel (englisch: Peak) der Erregung. Diese sinkt nach diesem lustvollen Höhenflug aber auch sehr schnell wieder rapide ab. Der Intimbereich, vor allem die Klitoris, ist dann stark gereizt und unmittelbar nach dem Orgasmus sehr empfindlich.  Sie an dieser Stelle dann weiter zu stimulieren, ist für sie meist unangenehm und teils sogar schmerzhaft.

    Es dauert eine gewisse Weile (von Frau zu Frau unterschiedlich lang), bis Berührungen wieder zugelassen und als angenehm empfunden werden können. Multiple Orgasmen sind bei Frauen des Peak-Typs zwar nicht ausgeschlossen, aber eher selten.

  • Der Plateau-Typ
    Bei Frauen des Plateau-Typs bleibt die Erregung während und nach dem Orgasmus gleichbleibend auf hohem Niveau und fällt nicht, wie beim Peak-Typ, rasant wieder ab.  Der Höhepunkt kann länger genossen werden und ihre Lust ist meist nicht mit einem einzigen Orgasmus gestillt. Dort sind meist sogar 2 oder 3 Orgasmen von Nöten.

Nach dem ersten Orgasmus ist die Reiterstellung zu empfehlen, denn dann hat die Frau die volle Kontrolle und kann sich selbst so positionieren, dass die richtigen Punkte erregt werden.

Die folgenden Tipps verhelfen einem, dass die eigene Partnerin zu dem Genuss von mehrfachen Orgasmen kommt:

  • Wechselt die verschiedenen Orgasmus-Arten: Hat sie gerade einen vaginalen Orgasmus erlebt, dann führe durch zarte Berührungen einen klitoralen Höhepunkt herbei.
  • Probiert mehrere Stellungen aus, natürlich aber keine Akrobatischen.
  • Wenn Ihr Lust habt, verwendet zusätzlich Sexspielzeug. Dies erhöht die Chance auf Mehrfachorgasmen.

Bei Frauen spielen für die positive Aussicht auf einen multiplen Orgasmus besonders emotionale Faktoren eine große Rolle – viel mehr, als sie dies bei Männern tun.  Wohlgefühl, Vertrauen gegenüber dem Partner und sich fallen lassen können sind wichtige Voraussetzungen, damit die Frau einen multiplen Orgasmus erreichen kann.

Fakt ist jedoch: Nicht jede Frau kann mehrere Höhepunkte hintereinander erleben. Seid also nicht allzu frustriert wenn es einfach nicht funktionieren will.

Der Multiple Orgasmus bei Männern?

Wie funktioniert ein multipler Orgasmus beim Mann? Man unterscheidet hierbei zwischen Orgasmus und Ejakulation. Beim Sex ohne Ejakulation können Männer meist ohne Einschränkung weiter Sex haben und zeitnah den nächsten Höhepunkt ansteuern. Doch wie verhindert man eine Ejakulation?

Hier kommt bei den Männern der PC-Muskel (Musculus pubococcygeus) zum Einsatz. Dies ist jener Muskel, der auch dafür sorgt, den Urinstrom zu unterbrechen. Spannt man diesen Muskel kurz vor der Ejakulation stark genug an, kann man diese verhindern. Das Problem dabei ist meist, dass der Muskel im Normalfall zu schwach ist um die Ejakulation zurückzuhalten, weswegen man diesen erst einmal trainieren müsste.

Übungen zur Stärkung des PC-Muskels

Die beste Übung für den Anfang ist das mehrmalige Unterbrechen des Strahls während des Urinierens. Das kann am Anfang sehr unangenehm sein, aber je öfter man es macht und je stärker der PC-Muskel wird, umso leichter wird das Ganze werden.

Hat sich der PC-Muskel etwas aufgebaut und man kann diesen auch ohne dabei zu pinkeln bewusst anspannen, führt man folgende Übung am besten mehrmals am Tag durch: Bewusstes Anspannen des Muskels für einige Sekunden und im Anschluss wieder entspannen. Dies wiederholt man so oft man nur kann, auf den gesamten Tag verteilt. Das Ziel wäre vorerst den Muskel ohne Probleme mehr als 10 Sekunden anspannen zu können.

Einsatz des Muskels während des Orgasmus

Kurz nach dem Gefühl des kommenden Orgasmus beginnen die Kontraktionen, welche die Samenflüssigkeit herauspumpen. Kurz vor diesen Kontraktionen muss man den PC-Muskel fest anspannen. Währenddessen sollte auch die Stimulation unterbrochen werden, um sich gänzlich darauf zu konzentrieren, den PC-Muskel wirklich angespannt zu lassen. Ihr verharrt so lange, bis Ihr nach etwa nach 8 bis 10 Sekunden (vielleicht schon etwas früher) das Gefühl habt, dass der Druck der Samenflüssigkeit etwas nachgelassen hat. Danach flacht aber die Erregung keineswegs ab, sondern man kann auf dem gleichen Level weitermachen.

Nun kann man die Stimulation fortsetzen, bis es nach geraumer Zeit (bei den Einen nach einigen Sekunden, bei den Anderen nach einigen Minuten) wieder zu den gewohnten Kontraktionen kommt. Hat man das Timing richtig erwischt und auch fest genug angespannt, sollte es wieder zu einem Orgasmus ohne Ejakulation kommen.

Wie man erkennt, ist für multiple Orgasmen beim Mann das richtige Timing wichtig.

Am Anfang sollte das Ziel sein einen Orgasmus ohne Ejakulation hinzubekommen. Als nächstes kann man sich dann auf einen zweiten Orgasmus konzentrieren.

Zusätzlich kann es hilfreich sein, eine Weile enthaltsam zu sein, um die Wahrscheinlichkeit auf einen multiplen Orgasmus zu erhöhen.

Wichtig ist jedoch: Ein multipler Orgasmus ist KEINE Verhütungsmethode.

Auch wie beim normalen Orgasmus kann es auch durch die bekannten Lusttröpfchen zu einer ungewollten Befruchtung kommen.

Fazit

Ein multipler Orgasmus kann einen enormen Lustgewinn darstellen. Jedoch steht am Ende immer Qualität vor Quantität.

Sex sollte schließlich nicht zum Leistungssport werden. Findet für Euch heraus, was Eure Erregung auf dem Höhepunkt hält und sprecht darüber mit Eurem Partner.

Außerdem sollte man sich auf keinen Fall fest vornehmen, dass heute der Tag des Multiplen Orgasmus ist. Dies setzt beide Partner nur unnötig unter Druck. Lasst Euch einfach von der Stimmung tragen: Wenn alles passt, wird einfach weitergemacht!

Erwartet nichts, sondern lasst Euch von multiplen Orgasmen überraschen.

Über den Autor

Sergej Ryan Fischer ist Gründer und Autor des Blickfang-Blogs und möchte Singles und Paaren dabei helfen, mehr Leidenschaft in ihr Liebesleben zu bringen!

Hinterlasse einen Kommentar:

Hinterlasse einen Kommentar:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen